Versorgung von Brandwunden

Die klinischen Herausforderungen des Brandwundenmanagements meistern

von: Mölnlycke Health Care, Oktober 26 2012Beiträge: Versorgung von Brandwunden

Meeting the clinical challenges of burns management: a review
Butcher M. Burns. British Journal of Nursing. 2011; 20(15) (Tissue Viability Supplement): 44-51

Einleitung

  • Ungeachtet der Größe und Schwere hängt das weitergehende topische Management einer Brandwunde von der angewandten Methode zur Gewebereparatur. Verbandsmaterialien werden verwendet, um nach Möglichkeit die optimale Umgebung zur schnelleren Wundheilung mit minimaler Narbenbildung bereitzustellen oder einen temporären Ersatz der Schutzhaut zu bieten, bis eine förmliche Hautrekonstruktion unternommen werden kann.
  • Wenn die Brandwunde als oberflächlich oder Verbrennung zweiten Grades beurteilt wird, wird sie wahrscheinlich heilen, sofern eine optimale Wundumgebung aufrechterhalten werden kann.

(Kasten 1, S. 1 einfügen)

  • Eine feuchte Wundumgebung ist wichtig als Hilfe für die Autolyse des beschädigten Gewebes, zur Förderung der Migration der Epithelzellen, zur Verhinderung der Austrocknung der offenen Dermis und zur Feuchthaltung der offenen Nervenenden, um Schmerzen zu dämpfen.
  • Die Notwendigkeit eines effizienten Wundschmerzmanagements kann zu einem enormen Kostendruck führen, beginnend beim Bedarf an weiteren Wundversorgungsprodukten über häufigere Pflegebesuche und -eingriffe, zusätzliche Kosten für Medikamente bis hin zu einem verlängerten Krankenhausaufenthalt und dem Entstehen chronischer Wunden.

Ziele

  • Ansprechen einiger wichtiger klinischer Herausforderungen, denen sich die Mediziner und das Klinikpersonal beim Brandwundenmanagement gegenüber sehen.
  • Erkennen, dass die Palette an Wundverbänden mit Safetac® von Mölnlycke Health Care entwickelt wurde, um diesen Bedarf zu decken. 
  • Evidenz der Wirksamkeit dieser Produkte in diesem herausfordernden Feld der Wundversorgung.

Wesentliche Ergebnisse

  • Schmerzen, die ein wesentlicher Faktor während des Heilungsprozesses von Brandwunden sein können, haben physische, psychologische, emotionale und finanzielle Folgen.
  • Viele klassische Ansätze an das Brandwundenmanagement haben Grenzen, die die Ergebnisse der Wundheilung gefährden können.
  • Es gibt Wundverbände mit Safetac-Technologie, die den klinischen Anforderungen konservativer und chirurgischer Strategien entsprechen, sowie für das Brandwundenmanagement nach der Heilung. Zusammen mit diesen Verbänden wird ‚weiches‘ Silikon verwendet, ein Material, das ohne weiteres auf intakter trockener Haut klebt, nicht aber auf der Oberfläche einer feuchten Wunde, und das keine Schäden beim Entfernen verursacht.

Wundverbände für oberflächliche Brandwunden und Verbrennungen zweiten Grades

  • In einer randomisierten kontrollierten Studie wurden mit Mepilex Ag schnellere Heilungsraten (71,7 % gegenüber 60,8 % bei der Abschlussuntersuchung) erzielt und die Patienten konnten im Vergleich zur Anwendung von Silbersulfadiazin (SSD) durchschnittlich 3 Tage früher aus dem Krankenhaus entlassen werden (n = 101). Die mit Mepilex Ag behandelte Gruppe erzielte statistisch gesehen im Durchschnitt bessere Schmerzwerte beim Anlegen des Verbands (p = 0,018) und während des Tragens des Verbandes (p = 0,048) als die mit SSD behandelte Gruppe. Die Analyse der Behandlungskosten zeigte, dass Mepilex Ag signifikant kosteneffizienter war als SSD (Silverstein et al., 2010).
  • Bei 18 Patienten mit Verbrennungen zweiten Grades, die mit Mepilex Ag behandelt wurden, konnte ein antimikrobieller Schutz festgestellt werden, der dafür sorgte, dass die Wunden sauberer aussahen. Darüber hinaus verklebte Mepilex Ag nicht mit der Wunde, wodurch das medizinische Personal die Wunde entweder überprüfen oder den Verband bis zu 7 Tage an Ort und Stelle lassen konnte (Meites et al., 2008).
  • In einer randomisierten kontrollierten Studie wurden 76 Kinder mit zuvor unbehandelten Brandwunden, die weniger als einen Tag alt waren, in zufälliger Auswahl mit Mepitel + Chlorhexidin-Gaze (n = 41) oder SSD-Salbe + Paraffin-Gaze + saugfähigem Verbandsmull (n = 35) behandelt (Bugmann et al., 1998). Mit Mepitel behandelte Wunden heilten signifikant (p < 0,01) schneller im Vergleich zu den mit SSD behandelten (7,6 Tage bzw. 22,3 Tage). Darüber hinaus war die durchschnittliche Anzahl der verwendeten Wundverbände in der Mepitel-behandelten Gruppe signifikant (p < 0,05) niedriger als im Vergleich zur Kontrollgruppe (3,64 bzw. 5,13). Von Mepitel wurde außerdem berichtet, dass es leicht anzuwenden und bei der Entfernung atraumatisch ist.
  • Mit Mepitel behandelte Wunden heilten signifikant (p = 0,0002) schneller (mediane Zeit bis zur vollständigen Heilung betrug 10,5 Tage (Mepitel) bzw. 27,6 Tage (SSD)), zeigten weniger Schorfbildung (p < 0,05) und gingen mit weniger Schmerzen beim Verbandswechsel (p < 0,05) einher, verglichen mit den mit SSD behandelten Wunden. Mit Mepitel behandelte Wunden gingen auch mit signifikant niedrigeren durchschnittlichen Krankenhauskosten pro Tag einher (n = 63) (Gotschall et al., 1998).
  • In einer Fallstudienserie an 10 Patienten mit Brandwunden an der Hand bewirkte Mepitel One ein niedrigeres Schmerzniveau beim Anlegen, während der Verweildauer und bei der Entfernung. Der Wundverband erzielte auch hohe Werte für die einfache Anwendung und Anpassungsfähigkeit (Mason und Edwards, 2010).

Management von Verbrennungen dritten Grades – nach dem chirurgischen Eingriff: Management der Entnahmestelle

  • Schaumverbände haben die Fähigkeit, große Mengen an Exsudat aufzunehmen und festzuhalten. Sie sorgen für eine schnellere Heilung, geringere postoperative Narbenbildung und verbesserten Patientenkomfort vor Fettgaze-Verbänden und Alginat-Verbänden.
  • Die Wirksamkeit von Mepilex Transfer beim Management großer Entnahmestellen wurde bei 40 Patienten mit Brandwunden bewertet; das Ergebnis war eine Verringerung der Anzahl schmerzhafter Verbandswechsel (Kirsi et al., 2004).

– Nach dem chirurgischen Eingriff: Management der Hauttransplantationsstelle

  • Mepitel wird im Allgemeinen verwendet, um bei der Transplantatentnahme zu helfen, weil Exsudat durch seine offenen Maschen frei abgeleitet werden kann, da es an der wundumgebenden Haut haftet, aber nicht auf dem Wundgewebe, und weil es ein atraumatisches und schmerzfreies Entfernen ermöglicht.
  • Nach tiefen Brandwunden tritt bei rund 50 % der Betroffenen eine signifikante Narbenbildung auf. Mepiform®, ein leichter Narbenverband mit Safetac® wurde in einer Reihe von Studien für die Behandlung hypertropher Narben beurteilt. Es wurde gut vertragen und verbesserte die Narbenqualität sowie das Wohlbefinden des Patienten (Cain et al., 2001).

Schlussfolgerungen

  • Die wegweisende Einführung von Wundverbänden mit Safetac-Technologie hat durch Verringern des Traumarisikos und von Schmerzen durch den Einsatz selbsthaftender Verbände für die Patienten erhebliche Vorteile gebracht.
  • Die Erweiterung dieser Technologie auf eine Vielzahl von Verbandsmaterialien bietet einer Reihe von Produkten mit atraumatischen Eigenschaften, die entsprechend den Bedürfnissen der Patienten und des Klinikpersonals sowie für die unterschiedlichen Möglichkeiten und Prioritäten in der Krankenhausumgebung entwickelt wurden.
  • In Bezug auf Heilung, Wohlbefinden der Patienten und Gesundheitsökonomie zur Unterstützung des Einsatzes von Produkten auf Basis der Safetac-Technologie beim Management von Brandwunden der verletzten Betroffenen sind die echten Vorteile evident.
Teilen

Behandlung von Verbrennungen: Ein Rückblick

Einleitung Die erfolgreiche Behandlung von Verbrennungen ist erst seit...

Die Behandlung oberflächlicher Verbrennungen

Fowler A. Nursing Times. 2003; 99(25): 49-51.    Einleitung Oberflächliche...

Die Beurteilung und Einstufung von nicht-komplexen...

Fowler A. Nursing Times. 2003; 99(25): 46-47. Einleitung Eine Verbrennung...

Wundverbände für oberflächliche Brandwunden...

Wasiak J., Cleland H., Campbell F. Cochrane Database of Systematic Reviews....

Behandlung von Verbrennungen - Wirtschaftlichkeit

Von: Paul Trueman Einleitung Statistiken über Krankenhausaufenthalte...

Brandverletzungen – psychologische Aspekte

EinleitungIn den letzten 50 Jahren konnte die Mortalitätsrate nach erheblichen...

Verbrennungen - Klinischer Bericht

HintergrundHautschäden haben einen nachteiligen Einfluss auf diese Funktionen...

Behandlung von Verbrennungen
Behandlung von Verbrennungen

Verbrennungswunden sind extrem schmerzhaft, häufig...