OP-Effizienz

Eingriffsspezifische OP-Trays, individuell nach Ihren Wünschen

von: Mölnlycke Health Care, Oktober 26 2012Beiträge: OP-Effizienz

Mit der OPtimal™ Tray-Konfigurations-Lösung von Mölnlycke Health Care haben Sie die Möglichkeit, individuelle OP-Trays für alle Ihre Eingriffe zusammenzustellen. In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie eine solche Zusammenstellung vornehmen können und welche Vorteile Ihnen die Lösung von Mölnlycke bietet.

zum Seitenanfang

Unsere Lösung

Mit dem OPtimal™-Tray-Konfigurationstool kann Mölnlycke Health Care bei der Konfiguration individueller ProcedurePak-Trays helfen, Zeiteinsparungen und Effizienzzuwachs entsprechend Ihren besonderen Bedürfnissen zu maximieren.

OPtimal™ besteht aus umfassenden eingriffsspezifischen Komponentenlisten, die alle relevanten Einweg-Medizinprodukte für jeden spezifischen Eingrifftyp enthalten. Sie basieren auf der Analyse von über 4 400 aktuellen Tray-Konfigurationen, die europaweit Best Practice repräsentieren und an lokale Bedürfnisse angepasst sind.


Die OPtimal™-Komponentenlisten bieten eine breite Auswahl von hochwertigen Komponenten mit dem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis sowie eine zuverlässige Lieferung und ein hohes Service-Niveau. Und falls Sie besonders spezifische, individuelle Anforderungen haben, können Sie immer aus unserem Sortiment aus über 5.000 Bestandteilen wählen. Dieses Sortiment wird kontinuierlich aktualisiert, um den wachsenden Anforderungen im Krankenhaus gerecht zu werden.

Vorteile durch die Zusammenstellung mit dem OPtimal™-Tray-Konfigurationstool:

zum Seitenanfang

Zeitersparnis

  • Auswahl aus einem Komponentenangebot, das den jeweiligen Eingriffsarten angepasst ist  
  • Sicherstellen, dass alle notwendigen Komponenten ergänzt wurden und nichts übersehen wurde
zum Seitenanfang

Steigerung der Sicherheit für Patient und Personal

  • Lückenlose Rückverfolgbarkeit aller im OP-Tray enthaltenen Komponenten
  • Alle Komponenten im Tray unterliegen Qualitätskontrollen, regulatorischen Bewertungen und Validierungen
zum Seitenanfang

Leistungssteigerung des Personals

  • Sicherstellen, dass alle Komponenten für den Eingriff verfügbar sind
  • Mitarbeiter können sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren
zum Seitenanfang

Höhere Zuverlässigkeit und Transparenz

  • Immer die richtigen Komponenten an Ort und Stelle
  • Komponenten mit einem zuverlässigen Liefer- und Servicelevel sind jederzeit verfügbar, wenn sie benötigt werden
zum Seitenanfang

Reduzierung der Umweltbelastung

  • Minimierung des Verpackungsmülls einzeln verpackter Komponenten
  • Minimierung falsch gewählter Einzelkomponenten
  • Die richtige Tray-Konfiguration minimiert den Abfall durch nicht benötigte Komponenten.
Teilen

Fallstudie für OP-Effizienz: Kantonsspital...
Fallstudie für OP-Effizienz: Kantonsspital Baden, Schweiz

Das Kantonsspital Baden hat seine OP-relevanten Arbeitsabläufe...

Fallstudie für OP-Effizienz: AZ Sint-Jan...
Fallstudie für OP-Effizienz: AZ Sint-Jan Brügge-Ostende, Belgien

Durch die Verwendung der ProcedurePak® OP-Trays von...

Fallstudie zur Effizienz im Operationssaal:...
Fallstudie zur Effizienz im Operationssaal: Hôpital Privé des Peupliers (HPP), Paris, Frankreich

Im Hôpital Privé des Peupliers in Paris (HPP) kam...

Fallstudie für OP-Effizienz: Thorax...
Fallstudie für OP-Effizienz: Thorax Centre Medisch Spectrum Twente, Enschede, Niederlande

Im Thorax Centre Medisch Spectrum Twente in Enschede,...

Kundenreferenz Herz-Jesu Krankenhaus...
Kundenreferenz Herz-Jesu Krankenhaus Münster-Hiltrup

Das Herz-Jesu Hospital in Münster konnte durch  ProcedurePak...

Mit kundenindividuellen OP-Trays Kosten...

Im Jahre 2011 beschloss die Ramsay Health Care in UK, aufgrund negativer...

Kundenreferenz Stuttgart
Kundenreferenz Stuttgart

Das AGAPLESION Bethesda Krankenhaus Stuttgart konnte mit der Einführung eines...